Anleitung

Mit diesem Rechner können Sie den CO2-Fußabdruck einzelner Aktivitäten oder je nach Installation einer einer Veranstaltung ermitteln und die entstandenen Treibhausgase in ihrer Wirkung kompensieren.

Erfassung

Die Eingabe Ihrer Daten erfolgt sektorspezifisch (Gebäude bzw. Veranstaltungsort, Mobilität, Mahlzeit & Übernachtung und Papier & Druck). Jeder Sektor umfasst verschiedene Themen, wie z. B. Wärme oder Strom im Sektor Gebäude. Durch Anklicken der Themen gelangen Sie auf eine Eingabemaske, in die Sie spezifische Verbrauchs- und Nutzungsdaten eingeben können. Zur Ermittlung der CO2-Äquivalente geschieht dann automatisch.

Sie können beliebig viele Aktivitäten auswählen und in beliebiger Reihenfolge erfassen.

Zur Eingabe können Sie Komma oder Punkt als Dezimaltrenner verwenden (Bsp. 12345,67 oder 12345.67). Bitte verzichten Sie auf Trennzeichen für Tausender.

Im Hauptmenü erscheinen die erfassten Aktivitäten und die berechneten CO2-Äquivalente.

Sektor Klima-Invest

Eine Besonderheit stellt der Sektor Klima-Invest dar. Hier werden die Aktivitäten aufgeführt, die zur Verbesserung der CO2-Bilanz Ihrer Veranstaltung beitragen. Sie werden sehen, manche Aktivitäten führen automatisch zu Dokumentation von Vermeidungsmaßnahmen.


Ergebnis

Im Ergebnis finden Sie die Summe aller erfassten Klima relevanten Aktivitäten.

Mit Hilfe des CO2-Fußabdruckes können Sie Ihre zentralen Emissionsquellen identifizieren und Handlungsstrategien zur Verbesserung Ihrer Klimastrategie ableiten.

Kompensation

Manche CO2-Rechner für Veranstaltungen sind mit einer Schnittstelle zur Kompensation versehen. Nach der Berechnung können Sie bei diesen Installationen über die Funktion "Kompensation" für die berechneten Emissionen Ausgleichszertifikate erwerben.

 

 

Bereich Verwaltung - Veranstaltungs-Projekte erstellen

In Ihrem Userbereich können Sie Ihre Veranstaltungen und Berichte speichern und jederzeit bearbeiten.
Wenn Sie sich einloggen, öffnet sich Ihr persönlicher Verwaltungsbereich, wo Sie Ihre Projekte und Berichte erstellen und bearbeiten sowie Ihre Anwenderdaten editieren können.

Wenn Sie ein Neues Projekt erstellen, geben Sie ein Bezugsjahr (Jahr der Veranstaltung) sowie einen sinnvolle Bezeichnung an, so wird es Ihnen in Zukunft möglich sein, Ihre verschiedenen Projekte einzuordnen.
Bei der Datenübernahme finden Sie Vorlage für die Berechnung eines carbon footprints sowie Ihre schon angelegte Projekte. Nützen Sie diese Funktionalität für einen erleichterten Einstieg, oder wenn Sie eine ähnliche Veranstaltung erfassen möchten.

Bereich Verwaltung - Berichte erstellen

Klicken Sie nun auf den Reiter „Berichte“, um einen ausführlichen Bericht aus einen oder mehreren Veranstaltungen zusammen zu stellen sowie Ihre bestehenden Berichte anzuzeigen.
Wählen Sie dabei ein Bezugsjahr aus und bestimmen Sie, welche aus Ihren gespeicherten Projekte aggregiert werden sollen. Die voreingegebenen Kennzahlen aus jedem ausgewählten Projekt werden hier addiert.

Der Bericht fasst die THG-Emissionen aus den ausgewählten Projekten (z.B. verschiedene Veranstaltungen eines Jahres) zusammen. Anhand der graphischen Darstellung können Sie Ihre klimabedeutenden Sektoren identifizieren und Prioritäten zur Verbesserung Ihrer Klimastrategie setzen.

Info